Amos

Independent Rock Music

Stacks Image 231

Hallo,

hier bist du also gelandet. Gut.
Vergiss deine "Schubladen" ( falls du überhaupt welche hast ;>) ) und lass dich von meinen Songs und Soundcollagen überraschen.

Ich fange gleich mit den Songs "ohne Gesang" an. Ich vermute mal, deswegen bist du hier.
Wenn du mehr über mich wissen willst, schau dir die Seite BIO an.

Sehr ans Herz legen möchte ich dir die Seite mit den Links. Hier entsteht langsam eine Linkliste mit Websites die
(für mich) einen Unterschied zum Mainstream anbieten und konstruktive Ideen für eine "bessere (menschlichere) Welt" liefern.

Übrigens - die Website wird ab und zu mit neuen Songs und weiteren Info's aktualisiert.
Es lohnt sich also, mal wieder rein zu schauen.

Viel Spass beim beim Anhören und Surfen
Wenn dir das gefällt was du hier hörst und liest, dann teile es deinen Freunden mit. Du tust mir und evtl. auch deinen Freunden einen Gefallen.
Und wo wir schon mal dabei sind - ich freue mich über dein Feedback - zu der Websites - zu den Songs - zu was auch immer.
Dream State - The Entrance
Dream State - TheCall
Der Song wurde mit Unterstützung von Andreas Bastkowski (Kritische Betrachtung und Anmerkungen, Basslinie und Mastering von ihm) eingespielt.
 
Dream State - Mystic Walkthrough
Ein Song mit vielen Ebenen und viiiiiielen Gitarren.
Dream State - The Story of a Spanish Dream
Ein Song geboren aus einem Traum. ...das kam mir im Traum schon spanisch vor.
Am besten zu hören mit Kopfhörern (use Headphones for best result).
Creeping
Gespielt auf einen Jamtrack von Jamtrack Central.
Lonely Drummer
Ein Song über einen einsamen, hingebungsvollen Schlagzeuger.
Confusion
Ein Song ganz in der Tradition von .... .    
Bittersweet dreams
nicht wirklich was zum Träumen - oder?
the path
inspiriert durch einen Text von Peter Russel aus seinem Buch " Im Zeitstrudel" begann ich den Song zu komponieren. Er hat mir freundlicherweise erlaubt den Text zu benutzen.
at the end
Dieser Song ist ein Experiment. Gemacht mit Schlagzeug und 2 Gitarren.
green spirit
Ich denke der Titel spricht für sich. Also - wer sich angesprochen fühlt - zurücklehnen und reinhören.
in the streets
Diesen Song widme ich meinem größten Fan und Freund Ditmar. Unsere gegenseitigen Inspirationen sind schon genial.
Sunday afternoon
ich wollte mal was 'Chilliges' probieren.
Du kannst mir eine Message schicken, ob er in deinen Ohren gelungen ist.
On The Track
New One
Bluesin
Showdown
Der Song 'SHOWDOWN', von Lars Kohlsaat und mir, den wir kurz vor Beginn des zweiten Irak-Krieges fertiggestellt hatten.
Power of NOW - Gewidmet meinem "special friend" Claudia Müller-Ebeling,
die mich inspirierte und animierte, mit dem Gitarre spielen weiter zu machen.
Ohne sie wäre ich als Gitarrist nicht da, wo ich jetzt bin.

Meinen Dank dafür, Claudia.
Freediver
The Dawn - Erinnerung an die Morgendämmerungen in Indien
The Love of Nature - Inspiriert von einem Musiker aus Oslo (ich habe seinen Namen vergessen, aber ich erinnere mich noch an den Namen seiner Band "Service for the Nervous"), den ich auf einem Lavafelsen an einer der Küsten Lanzerotes traf.

Eigentlich wollte ich dort meditieren (du weisst schon - ruhig sitzen, Augen zu oder auf und auf meine innere Musik hören) aber dann zog mich sein Gitarrenspiel aus meiner inneren Betrachtung und ich hörte einige Riffs auf seiner speziell gestimmten Gitarre die ich nicht vergessen konnte und wollte.

Daraus enstand der Song.
Floating - easy listening
TranceBabe - eine Homage an Nana Nauwald
Suicide at Kilimandscharo - ich hatte und habe die Schnauze voll von diesem Wahnsinn der in Afrika passiert (die Wiege der Menschheit)
 
Multimix